Home / Blog / Lernen Sie Plitvicer Seen kennen- das Paradies auf Erden!
  • magic-croatia-plitvice1
  • magic-croatia-plitvice3
  • Plitvice Lakes Waterfalls in autumn Croatia
  • plitvice-national-park-from-zadar

Lernen Sie Plitvicer Seen kennen- das Paradies auf Erden!

Plitvicer Seen befinden sich im bergigen Teil Kroatiens und sind ein Märchen der Natur das Sie auf jeden Fall auf Ihre “must see” Liste eingeben müssen. Wenn Sie einen Besuch nach Kroatien plannen, sollten Sie Plitvicer Seen unbedingt besuchen. Einzigartige Wasserfälle, türkisfarbene Seen und unberührte Natur werden Sie davon überzeugen, dass Plitvice ein wahres Paradies auf Erden sind! 

Über den Nationalpark Plitvicer Seen:

Plitvicer Seen sind der gröβte, älteste und meistbesuchte Nationalpark in der Republik Kroatien. Sie befinden sich auf dem halben weg zwischen der Hauptstadt Zagreb und der einzigartigen Adriaküste.

Die Plitvicer Seen wurden bereits 1949 zum Nationalpark erklärt, und ihre Schönheiten wurden auch von UNESCO anerkannt und in die Liste des Weltkulturerbes im Jahr 1979 aufgenommen. Der Park umfasst eine Fläche von fast 300 km² wo Waldvegetation vorherrscht.

Die Plitvicer Seen bestehen aus 16 großen und kleinen türkisfarbenen Seen, die ineinander fließen und vielen herrlichen Wasserfällen. Aufgrund ihrer Einzigartigkeit werden die Plitvicer Seen das Land der fallenden Seen und das Land, in dem die Felsen wachsen, genannt. Das Wachstum von Travertinbarrieren in den Plitvicer Seen ist ein weltweit einzigartiger Fall. Das weltweite durchschnittliche Wachstum von Travertinbarrieren beträgt in 30 Jahren nur wenige Zentimeter, während hier die Büschel im gleichen Zeitraum im Durchschnitt von 30 auf 90 Zentimeter anwachsen.

Plitvice Lakes Waterfalls in autumn Croatia

Warum müssen Sie Plitvicer Seen besuchen?

Unabhängig von der Jahreszeit sind die Plitvicer Seen für viele Besucher atemberaubend. Jede Jahreszeit bringt eine andere Erfahrung der Plitvicer Seen mit sich. Zum Beispiel können Sie sich im Sommer bei den kalten Wasserfällen erfrischen und die blühende Natur genießen, während im Winter die gefrorenen  Wasserfälle eine Art Eismärchen schaffen. Frühling und Herbst eignen sich eher für die Leute, die die großen Menschenmassen vermeiden wollen und jeden Moment in diesem Wasserparadies genießen möchten!

Die Plitvicer Seen bestehen aus 16 größeren und mehreren kleineren, kaskadierenden Seen. Das Seensystem ist in Ober- und Unterseen unterteilt. Eine der bekanntesten Oberen Seen sind: der Prošćan See, der Groβe See, der Kleine See und der See Kozjak. Zu den Unteren Seen gehören der Milanovac See, Gavanovac See, Kaluđerovac See und Novakovića Brod.

Die Plitvicer Seen liegen zwischen 380 und 1280 m über dem Meeresspiegel das deutlich auf die Vielfalt der Flora und Fauna beiträgt. Deshalb ist dieser Nationalpark ein Lebensraum für Bären, Wildschweine, Hirsche und Wölfe.

Die herrlichen Farben werden sicherlich alle Liebhaber der Fotografie begeistern, und wer auf der Suche nach Abenteuer ist, kann den Nationalpark auf den Wanderwegen weiter erkunden.

plitvice-national-park-from-zadar

Was können Sie noch in der Nähe der Plitvicer Seen besuchen?

Nicht weit von den Plitvicer Seen liegt Rastoke, ein malerischer Ort der auch oft “Kleine Plitvice” genannt wird. Der Grund, warum Rastoke mit Plitvice verglichen wird, liegt in der Tatsache, dass der Fluss Slunjčica, der durch Travertinsperren in den Fluss Korana fließt, viele Seen, Wasserfälle und Stromschnellen schafft.

Dank der Travertinfundamente und dem Vielfalt an Wäldern waren Rastoke noch von den früheren Zeiten für den Bau der Mühlen geignet. Die älteste Mühle wurde im 17. Jahrhundert gebaut, während eine größere Anzahl im 19. und frühen 20. Jahrhundert gebaut wurde. Neben den Mühlen muss man erwähnen, dass Rastoke aufgrund seines besonderen architektonischen Erbes, seiner ethnografischen und historischen Werte 1969 zum Kulturdenkmal erklärt wurde.

magic-croatia-plitvice3

In der Nähe der Stadt Otočac befindet sich das Dorf Kuterevo, das als ein Zufluchtsort für junge Bären bekannt ist. Das Zufluchtsort hat die Funktion eines Schutzgebiets für verlassene junge Bären und fördert den Schutz des Bärenlebensraums, die nachhaltige Entwicklung und die Tradition der örtlichen Berggemeinschaft.

Das Zufluchtsort kann im Frühling, Sommer und Herbst besucht werden, da die Bären in den Wintermonaten Winterschlaf halten.

Als wichtiges Landschaftsdenkmal in der Nähe von Plitvice muss man auch die Barać-Höhle erwähnen. Es handelt sich um eine Karstform in der der Besucher  eine Vielzahl von Höhlen Ornamente (Sinter), Fossilienreste aus der Pleistozän Zeit,  endemische Höhlenfauna und archäologische Funde sehen kann.

Das Hauptziel beim Schutz dieses Gebiets ist der Erhalt der geomorphologischen und speläologischen Werte des Gebiets sowie der damit verbundenen Artenvielfalt.

 

Buchungsanfrage