Home / Blog / Coronavirus in Kroatien: aktuelle Situation und neue Informationen
  • koronavirus-hrvatska-zadar

Coronavirus in Kroatien: aktuelle Situation und neue Informationen

Es ist mehr als 6 Monate her, seit der erste Fall der COVID-19-Infektion in der Stadt Wuhan in China endeckt wurde. Seitdem sind weltweit mehr als 22 Millionen Menschen mit dem Virus infiziert und 780.000 sind an den Folgen der Krankheit gestorben. Der erste Fall wurde Ende Februar in Kroatien registriert. Seitdem sind in Kroatien insgesamt 7594 Menschen infiziert und 169 starben (aktualisierte Daten finden Sie hier: https://www.koronavirus.hr/en).

koronavirus-hrvatska-zadar

Das Virus ist immer noch bei uns und es ist immer noch unbekannt, wie lange die Menschheit es bekämpfen wird. Der Alltag hat sich verändert und verändert sich immer noch von Tag zu Tag. Jeden Tag erhalten wir neue Anweisungen zum Verhalten und neue Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus. Wir bringen Ihnen die neusten Informationen über die aktuelle Situation in Kroatien! 

Die Situation in Kroatien

In den letzten Tagen ist die Zahl der Infizierten in Kroatien schnell gewachsen. So wurden in den letzten 24 Stunden 265 neu infizierte Personen registriert (Daten vom 21. August, übernommen von www.koronavirus.hr/en).

Daher stellt sich die Frage, ob Kroatien ein sicheres Reiseziel ist. Die epidemiologische Situation in Kroatien ist mit weniger aktiven Fällen  als in anderen Reisezielen im Mittelmeerraum unter Kontrolle . Der kroatische Tourismusverband (HUT) hat eine nützliche interaktive Karte mit markierten aktiven Covid-19-Fällen entwickelt, die in vier Regionen unterteilt sind: Nordküste (Istrien und Kvarner); Südküste (Dalmatien), Zentralkroatien (Zagreb und Umgebung) und Ostkroatien, um allen Reisenden die Planung ihrer Reise zu erleichtern.

samantha-hentosh-Ex-hNM0AmCw-unsplash

Aufgrund der steigenden Zahlen haben einige Länder beschlossen, Kroatien in die Liste der sogenannten “Risikoländer” aufzunehmen. Daher haben Slowenien und das Vereinigte Königreich beschlossen, eine obligatorische 14-tägige Selbstisolierung für ihre Bürger, die aus Kroatien kommen einzuführen.
Österreich hat auch Kroatien auf die Liste der Risikoländer gesetzt, und ihre Bürger können ohne einen negativen Coronavirus-Test nicht in das Land einreisen. Deutschland und Belgien haben Beschränkungen nur für bestimmte Regionen eingeführt, nämlich Deutschland für die Region Split-Dalmatien und Šibenik-Knin und Belgien für die Regionen Vukovar-Srijem, Brod-Posavina, Osijek-Baranja, Split-Dalmatien und die Stadt Zagreb.

In der letzten Woche wurden in allen Regionen Fälle von COVID-19 gemeldet. Die meisten Neuerkrankungen im kontinentalen Teil Kroatiens gibt es in der Stadt Zagreb und an der Küste in der Region Split-Dalmatien und Šibenik-Knin. Coronavirus-Ausbrüche in Kroatien wurden unter Kontrolle gebracht, und das Funktionieren des Gesundheitssystems oder eines anderen Wirtschaftssektors, beziehungsweise öffentlichen Dienstes, wurde nicht ausgesetzt.

Enter Croatia

coronavirus-zadar-croatia-travel

Über das Online-Formular Enter Croatia können Besucher alle erforderlichen Informationen eingeben, bevor sie nach Kroatien reisen, um den Grenzübertritt bei der Einreise zu erleichtern und zu beschleunigen. Allen Passagieren wird empfohlen, das Formular vor der Ankunft auszufüllen. Alle Besucher, die das Online-Formular ausfüllen, erhalten per E-Mail Anweisungen mit epidemiologischen Richtlinien und Informationen zu den geltenden Maßnahmen.
Die Webseite ist derzeit in elf Sprachen verfügbar, darunter Englisch, Kroatisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Slowenisch, Ungarisch, Polnisch, Slowakisch und Tschechisch.

Gültige epidemiologische Maßnahmen

koronavirus-zadar-croatia

Maßnahmen zur Einhaltung der physischen Distanz, Händehygiene und Desinfektion sind weiterhin vorhanden. Es ist auch obligatorisch, Gesichtsmasken oder medizinische Masken in Innenräumen sowie bei allen Gesundheitsmitarbeitern, Mitarbeitern von Sozialdienstleistern und Mitarbeitern in Gastwirtschaft zu tragen.
Das Zivilschutzhauptquartier der Republik Kroatien hat eine Entscheidung über Arbeitszeit von gastwirtschaftlichen Einrichtungen getroffen. Nachtclubs, Nachtbars, Disco-Bars, Kaffeebars usw., sind erlaubt nur bis zu Mitternacht geöffnet zu sein.

Situation in Zadar

zadar-coronavirus-croatia

Da Österreich und Italien seit 17. August eine Warnung an alle die nach Kroatien reisen ausgaben, haben Falkensteiner Hotels in Zadar  versichern für ihre Gäste aus Österreich und Italien kostenlose Corona Teste bevor sie in ihre Heimat zurückkehren.Sehen Sie mehr unter: https://www.falkensteiner.com/corona.

Wenn Sie den Covid-19-Test in Zadar machen möchten oder müssen, besuchen Sie die Webseite des Institut für öffentliche Gesundheit in Zadar  unter dem Link hier.

Buchungsanfrage